Kiefer­gelenks­diagnostik:
Wir gehen Ihren Schmerzen auf den Grund

Leiden Sie unter Kopf-, Gesichts-, Nacken- oder Rücken­schmerzen, Muskel­verspannungen oder Kiefer­geräuschen? Solche und viele andere Symptome deuten auf eine Kiefer­funktions­störung hin, eventuell auch im Zusammenhang mit Zähne­knirschen/-pressen (Bruxismus). Wir gehen den Beschwerden mit einer Funktions­analyse auf den Grund und leiten eine entsprechende Behandlung ein.

Okklusion: Zähne und Kiefer in Harmonie?

Im „idealen Kiefer“ herrscht Ordnung: Wie Perlen an einer Kette sind die Zähne gleichmäßig aneinander gereiht. Beim Kieferschluss (Okklusion) fügen sich die untere und die obere Zahnreihe genau ineinander. Die Bisslage ist perfekt, die Position von Unter- zu Oberkiefer sowie die Stellung der Kiefergelenks-Knöchelchen (Kondylen) vollkommen symmetrisch.

So entsteht der Kiefer-Stress

Doch häufig stehen die Zähne nicht perfekt gerade im Mund: Sie wachsen schief, zu eng beieinander oder mit zu großen Abständen, sodass die Zahnkontakte nicht harmonisch ablaufen und die Okklusion gestört wird.

Zudem können Zahnverluste den Kieferschluss behindern: Bei offenen Zahnlücken verändern benachbarte oder gegen­über­liegende Zähne im Laufe der Zeit ihre Stellung. Deshalb sollten verlorene Zähne immer ersetzt werden, und zwar durch genau passenden Zahnersatz. Dabei kommt es funktional auf größtmögliche Ähnlichkeit zum „Original“ an, denn Zahnersatz oder Füllungen, die nicht genau passen, stören ebenfalls die Okklusion!

„Falscher Biss“ mit Folgen

Schon wenige Mikrometer Abweichung stören die natürliche Okklusion und damit die gesunde Kiefer­funktion. Denn die Kiefer­gelenke sind äußerst sensibel, sie registrieren die „Schieflage“ und reagieren gestresst: Die kräftige Kaumus­kulatur beginnt, gegen die störenden Zahnkontakte anzuarbeiten. Dabei kommt es zu Spannungs­beschwerden und ernsten Gesundheits­problemen.

Wenn Sie unter einigen der folgenden Symptome leiden, sollten Sie zu uns kommen – wir klären den Behandlungs­bedarf durch eine genaue Untersuchung ab:

  • Schäden am Zahnschmelz: Absplit­terungen oder Abrieb an Front-, Eck- und Seiten­zähnen

  • Knack-/Reibe­geräusche, Gelenks­schmerzen mit oder ohne Kieferbewegung

  • Kopfschmerzen, Gesichts­schmerzen, Ohren­schmerzen

  • Verspannungen u. Schmerzen an Hals, Nacken, Schultergürtel, Rücken

  • Blockaden der Halswir­belsäule und des gesamten Bewegungs­apparates

  • Neuro­logische Erscheinungen: Tinnitus, Schwindel, Missempfin­dungen (Parästhesien) wie Taubheit oder Kribbeln unter der Haut

Dr. med. dent. Friedrich Hey & Kollegen
Hauptstraße 62 · 59609 Anröchte
Telefon 02947 3363
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Praxiszeiten

Mo 8.00 – 12.00  u. 15.00 – 18.00 Uhr
Di 8.00 – 12.00  u.  15.00 – 18.00 Uhr
Mi 8.00 – 12.30  Uhr  
Do 8.00 – 12.00  u.  15.00 – 19.00 Uhr
Fr 8.00 – 12.30  Uhr  

© Copyright 2017 Dr. med. dent. Friedrich Hey · Alle Rechte vorbehalten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen